www.clickerhunde.de

„calming signals“
die Beschwichtigungssignale der Hunde

Was sind „calming signals“?

    • es sind so genannte „cut off- Signale“ die dazu dienen
      Konflikte zu vermeiden
    • sie sind Teil eines fein abgestuften Kommunikationssystems
    • sie hemmen oder stoppen Aggression
    • sie dienen zum Stressabbau
    • sie werden zur eigenen Beruhigung eingesetzt

Wann werden „calming signals“ eingesetzt?

    • Immer dann wenn unsere Hunde etwas beunruhigt
    • Wenn sie merken, dass ihr Gegenüber beunruhigt ist
    • Wenn ihnen eine Situation unangenehm ist
    • Wenn sie dem Gegenüber „gute Absichten“
      signalisieren wollen
    • Sie einen Konflikt, eine Auseinandersetzung
      vermeiden wollen

Die Signale:

    • Turid Rugaas spricht von 20 verschiedenen Signalen die wir im Alltag mit unseren Hunden beobachten können
    • auch von uns gesendete Signale können Hunde verstehen
    • es können mehrere Signale gleichzeitig gesendet werden
    • einzelne Hunde bevorzugen bestimmte Signale
    • die Signale sind angeboren und laufen
      instinktgesteuert ab
    • die Signale werden bei guter Prägung auf der ganzen Welt verstanden
    • sie können aber verlernt und wieder erlernt werden

Welche Signale gibt es?

    Blick abwenden
    Bogen laufen
    Kopf senken
    Gähnen
    über den Fang lecken
    langsame Bewegungen
    Einfrieren
    T-Stellung
    Hinlegen
    Hinsetzen
    Kratzen
    Urinieren
    Pfote heben
    Vorderkörpertiefstellung
    Splitten durch Schnüffeln
    Splitten
    Ignorieren
    Schmatzen
    Wedeln
    Blinzeln

Captain gähnt weil ihm die Nähe der Kamera unangenehm ist